Biel BE: Brand in Alterszentrum – mehrere Personen evakuiert

Am Donnerstagabend ist ein Brand in einem Alterszentrum in Biel ausgebrochen. Infolge der starken Rauchentwicklung wurde es teilevakuiert. Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.

Ein technischer Defekt eines Kühlgerätes dürfte brandursächlich gewesen sein.

Am Donnerstag, 2. März 2023, gegen 17.00 Uhr, ging die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, wonach ein Brand im Alterszentrum am Paul- Robert-Weg in Biel ausgebrochen sei.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort eine starke Rauchentwicklung fest und dass mehrere Bewohnerinnen und Bewohner bereits evakuiert worden waren. Ein Kühlgerät ausserhalb des Gebäudes war in Brand geraten, wodurch auch die Fassade Feuer fing. Dies führte zu einer starken Rauchentwicklung im Innern des Gebäudes. Die zehn Angehörigen der Berufsfeuerwehr Biel konnten den Brandherd rasch lokalisieren und löschen.

Die aus dem betroffenen Stockwerk evakuierten Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums konnten gegen 18.30 Uhr ins Gebäude zurückkehren. Eine Person wurde infolge eines medizinischen Problems ins Spital gebracht. Der Paul-Robert-Weg musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.

Nebst der Feuerwehr und der Kantonspolizei Bern standen vier vorsorglich aufgebotene Ambulanzteams im Einsatz. Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein technischer Defekt am betreffenden Klimagerät dürfte den Brand verursache haben. Der Sachschaden beläuft sich aktuellen Schätzungen zufolge auf zirka 70’000 Franken.

 

Quelle: Regierungsstatthalteramt Biel/Bienne / Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern